Lehr- und Lernsituationen für die Meisterausbildung und die Fort- und Weiterbildung im Elektrotechniker-Handwerk und im Kfz-Mechatroniker-Handwerk


Veröffentlichungsstrategie; Quelle: ZieLE





Auszug Qualifizierungsmatrix; Quelle: ZieLE





Auszug Trainer-Handbuch; Quelle: ZieLE

Im Rahmen des Projektes wurden von den drei beteiligten Handwerkskammern auf Basis des zu Projektbeginn entwickelten Technisch-didaktischen Manuals (TDM) insgesamt 43 Lehr- und Lernsituationen erarbeitet und erprobt, die zum Teil gewerkeübergreifend in der Meisterausbildung oder in der Fort- und Weiterbildung sowohl im Elektrotechniker-Handwerk als auch im Kfz-Mechatroniker-Handwerk eingesetzt werden können.Gemäß der Veröffenlichunsstrategie (s. Abbildung rechts) ist das TDM allgemein zugänglich und kann unter diesem Link heruntergeladen werden.

Folgende Module stehen zur Verfügung:

  1    Warn- & Sicherheitshinweise
  2    Werkstatt Anforderungen
  3    Mindestanforderung Geräte
  4    Regelwerke
  5    Mindestqualifikation
  6    Ladetechnik errichten und planen
  7    Meßtechnik
  8    Kabelkunde / Werkzeug
  9    VW-e-up!
10    I/U/P
11    elektr. Bauteile
12    Bus- Systeme KFZ / ELT
13    Batterieelemente
14    Sicherheit bei Strom und Spannung
15    AuS
16    Fahrzeug Rahmenbedingungen
17    Geschichte der E-Mobilität
18    Fahrzeug allg. Teil
19    Antriebskonzepte
20    Grundlagen zu Ladeverfahren
21    Schnittstelle Fahrzeug - Ladesäule
22    Planen und Auslegen, Errichten, Prüfen
23    Mobilitätskonzepte
24    Motor- Generatorarten
25    HV- Klimaanlage
26    Lenkhilfe / Servos
27    SMR-Schütze u. Relais, Pilotlinie
28    Inverter / Wandler
29    Isolationsmessung
30    Energiemessung
31    Normen
32    Arbeitsanweisungen
33    Finanzierung
34    Abrechnungssysteme
35    Fach- u. Führungsverantwortung
36    RFID
37    Blitzschutz
38    Arbeiten an nicht eigensicheren Fahrzeugen
39    Arbeiten an eigensichere Fahrzeugen
40    Brennstoffzellen
41    Fahrzeug AuS
42    DC - Laden
43    Elektro- und sicherheitstechn. Grundlagen zu Ladesäulen

Für jedes dieser Module steht ein Trainerhandbuch zur Verfügung. Diese Trainerhandbücher sind an Multiplikatoren, Lehrer, Ausbilder und ähnliche Personengruppen gerichtet. Sie sind anhand einer Matrix mit einer Zielgruppe verknüpft und entsprechend Oberthemen zugeordnet. Anhand der durchgängigen Nummerierung der Module können über die „Qualifizierungsmatrix“ Seminare und Schulungseinheiten individuell auf die Bedürfnisse der jweiligen Zielgruppe  abgestimmt werden.

Aufbau eines Trainerhandbuches (siehe Abbildung rechts):
- Zum Öffnen des Trainerhandbuches ist ein PDF-Reader notwendig
- Empfohlen wird die „Zweiseitenansicht“ im PDF-Reader zu nutzen
- Auf der linken Seite steht …

  • oben das Thema des jeweiligen Seminars
  • darunter der Arbeitsauftrag in Kurzform
  • die didaktischen Informationen zur Durchführung der jeweiligen Arbeitsaufgabe bzw. Informationen zur Vermittlung des Themeninhaltes für den Dozenten
  • die fachlichen Informationen
  • das Lernziel
  • eine Vorschau auf die nächste Seite

- auf der rechten Seite ist ein evtl. Tafelbild, eine Folie oder Arbeitsaufträge dargestellt